Lichttherapie zu Hause

Die Lichttherapie hat sich bei Müdigkeitsbeschwerden und Dunkelheit durch Winterdepressionen bewährt. Die Lichttherapie zu Hause ist genauso gut wie die Lichttherapie in einer Pflegeeinrichtung oder im professionellen Lichtstudio.

Die Lichttherapie zu Hause spart Ihnen viel Zeit und Reisekosten. Es ist einfach und mehrere Menschen können von dem therapeutischen Licht profitieren. Wenn Sie sich eine Lichttherapie zu Hause wünschen, können Sie aus einer großen Auswahl an Tageslichtlampen wählen. Es gibt viele Arten, Größen und Marken.

Tageslichtlampe bei vielen trüben dunklen Tagen
Trübe Tage: Eine Tageslichtlampe kann die Stimmung verbessern

Wenn Sie eine Lichttherapie zu Hause wünschen, können Sie selbst herausfinden, wo Sie es tun wollen. Ist das am Esstisch oder auf dem Schreibtisch? Wollen Sie in der Zwischenzeit lesen oder arbeiten? Abhängig von all diesen Faktoren können Sie eine bestimmte Größe wählen.

Der Abstand zur Lampe ist immer sehr wichtig. Für jede Tageslichtlampe finden Sie Richtlinien für die Behandlungsdauer, abhängig von der Entfernung. Achten Sie beim Kauf Ihrer Tageslichtlampe darauf.

Wichtig ist auch die Wahl eines bestimmten Modells: Wählen Sie eine große Lampe (mit einem großen maximalen Benutzerentfernung) oder eine kleine Lampe, die nicht so leicht in den Weg kommt. Benutzen Sie die Tageslichtlampe viel zu Hause während Ihres Computers oder im Büro? Dann ist eine Tisch-Tageslichtlampe sehr gut geeignet.

Lichttherapie-Lampe

Helles Tageslicht durch eine Tageslichtlampe
Helles Tageslicht macht gut gelaunt

Eine Lichttherapie-Lampe ist eine spezielle Lampe mit therapeutischem Licht, um bestimmte Ermüdungserscheinungen und Düsterkeiten zu reduzieren oder sogar zu verhindern. Im Herbst ist es länger dunkel. Durch den Mangel an Tageslicht erhält Ihr Gehirn das Signal, dass mehr Schlaf benötigt wird. Schließlich sind Menschen tagsüber natürlich aktiv.

Wenn es dunkel ist, müssen wir schlafen. Der Mangel an Sonnenlicht lässt uns daher müde werden. Die Menschen können sich auch lethargisch und düster fühlen. Diese Symptome sind auf eine Winterdepression zurückzuführen, deren mildere Form als Winterblues bezeichnet wird.

Es ist eine saisonale Depression, so dass sie nur im Herbst auftritt. Und die Lösung ist ganz einfach: der Einsatz einer Lichttherapie-Lampe.

Der Betrieb einer Lichttherapie-Lampe

Eine Lichttherapie-Lampe ist eigentlich eine sehr einfache Lösung bei Herbstmüdigkeit. Es ist eine spezielle Lampe, die ein helles Licht abgibt. Diese Leuchte ist besonders hell, da sie oft etwa 10.000 Lux in einem Abstand zwischen 10 und etwa 50 cm liefert.

Lux ist die Maßeinheit für das Licht. Zum Vergleich: Eine normale Lampe emittiert oft nur maximal 500 Lux, während die Menschen vor allem von 1.000 Lux profitieren, was mit einem klaren Sommertag vergleichbar ist. Der enorme Luxanteil der Lichttherapie-Lampen gleicht den Mangel an Tageslicht aus.

Verschiedene Lichttherapie-Lampen

Es stehen mehrere Lichttherapie-Lampen zum Verkauf. Die bekanntesten sind sogar große Marken wie Philips, Medisana, Beurer, Lanaform, Innolux, Davita und Lumie.

Pro Marke gibt es verschiedene Modelle von Lampen mit unterschiedlichen Funktionen. Welcher für Sie am besten geeignet ist, ist hnne eigentlich persönlich überlassen. Orientieren Sie sich, nachdem Sie sich für eine bestimmte Größe und Leistung der Tageslichtlampe entschieden haben, ruhig am Design!

Technisch sind die Lichtduschen der Markenhersteller auf jeden Fall auf dem neuestem Stand und unterscheiden sich meistens nur durch Extras, und eben dem Design.