Tageslichtlampe am Schreibtisch

Eine Tageslichtlampe hat viele Vorteile. Sie hebt die Stimmung, wirkt gegen leichte Depressionen bei vielen dunklen Wintertagen und beugt dem Winterblues vor, den viele Menschen befällt, wenn es tagelang keine Sonne zu sehen gibt.

Für gewöhnlich benutzt man diese künstliche Sonne zu Hause in der eigenen Wohnung. Die meisten Tageslichtlampen arbeiten mit 10000 Lux Lichtleistung, was für zu Haue völlig ausreichen ist. Allerdings sollte man solch eine Tageslichtlampe mindestens 30 Minuten lang wirken lassen; diese Zeit haben viele hektischen Menschen aber nicht.

Tageslichtlampe im Job

Wer diese Zeit nicht hat, kann seine Lichtdusche natürlich auch mit auf Arbeit nehmen, wenn er in einem Büro arbeitet. In vielen Berufen ist sie natürlich nicht geeignet, gegen düstere Stimmung und Depressionen zu wirken. Im Büro ist solch eine Beleuchtung aber optimal: Sie müssen sich an keine Zeiten halten, sondern können diesen Stimmungsaufheller immer dann nutzen, wenn Ihnen danach ist.

Es ist nicht nur, wo man sitzt, es ist die Umgebung, in der man arbeitet.

Was wissen wir über das Tageslicht?

Blauer Himmel Tageslicht
Tageslicht mit heller Sonne verbessert die Stimmung

Es ist klar, dass das Tageslicht die Kraft hat, uns mit Energie zu versorgen. Am Mittag, bei klarem Wetter, misst das Tageslicht bei einer Farbtemperatur von 6.500 Kelvin. Bei so hohen Farbtemperaturen beginnt das Gehirn, das Hormon Serotonin freizusetzen, das die Stimmung aktiv aufhellt und die Konzentration erhöht. Einfach ausgedrückt, wird Tageslicht eine Aktivität im Gehirn auslösen, so dass sich die Menschen viel energiegeladener und wacher fühlen.

Kann Tageslicht uns also helfen, effizienter zu sein, wenn wir auch bei der Arbeit sind?

Es wurde festgestellt, dass Mitarbeiter in einem Büro, die mehr Tageslicht ausgesetzt waren, 18% produktiver waren. Allerdings kann es problematisch sein, dafür zu sorgen, dass jedem genügend Tageslicht zur Verfügung steht.

Für jeden das richtige Tageslicht

Führungskräfte sind bestrebt, ein Umfeld zu schaffen, das den Mitarbeitern hilft, ihre Leistung zu steigern und gleichzeitig die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Teammitglieder zu unterstützen und Fehlzeiten nach Möglichkeit zu reduzieren. Im Allgemeinen wollen die Mitarbeiter in einer hellen, klaren und angenehmen Umgebung arbeiten. Sie wollen auch Augenbelastung und Müdigkeit vermeiden, die so oft durch langweilige, fluoreszierende Bürobeleuchtung verursacht wird.

Diese Ziele können durch eine Erhöhung der Qualität und Menge des in der Arbeitsumgebung verfügbaren Lichts erreicht werden. Jeder Mensch wird unterschiedlich auf die Lichtverhältnisse reagieren, und es kann unglaublich schwierig sein, Lichtverhältnisse zu schaffen, die für jeden geeignet sind und die Gesamteffizienz steigern.

Eine Lösung, die funktioniert

Um diese Hürden zu überwinden, gibt einige richtig gute Tageslichtlampen, die direkt für die Arbeit im Büro geeignet sind. Die innovativen, erschwinglichen und zeitgemäßen Lampen bringen die Vorteile des Tageslichts in die Büros und sorgen für eine dringend benötigte Steigerung des Energieverbrauchs.

Echtes Tageslicht durch die Sonne
Die richtige Tageslichtlampe ersetzt die natürliche Sonne

Die Tageslichtlampen sind in drei Modellen erhältlich, die jeweils eine Lebensdauer von über 25 Jahren (40.000 Stunden) bei geringem Energieverbrauch aufweisen. Die Modelle der Serie können für verschiedene Zwecke angepasst werden, darunter „Tageslicht“, das die Aufmerksamkeit erhöhen soll, „Warm“, das dem Geist hilft, sich bei Aktivitäten wie Lesen zu entspannen, und „Cool“, das den Arbeitsplatz erhellt.

Im Tageslichtmodus emittieren die Tageslichtduschen eine Farbtemperatur von 6.500 Kelvin, dem wichtigen Wert, der die Freisetzung von Serotonin im Gehirn bewirkt. Der Benutzer kann seine Schreibtischlampe so einstellen, dass sie das Licht dort positioniert, wo es gebraucht wird.

Die Erhöhung des Tageslichts im Büro kann eine Herausforderung sein, aber mit modernen Tageslichtlampen war es noch nie so einfach, heller zu arbeiten.